11 Gründe deine Ernährung umzustellen

Eine Ernährungsumstellung ist sicherlich nicht so leicht, das ist wahr. Und wir sind auch immer so beschäftigt, dass es aus unserer Sicht eh nichts bringt. Sei es durch viel Arbeit, anstehender Urlaub, Feiertage oder mangelnde Kochkünste.

Doch solltest DU deine größte Motivation sein, sie durchzuführen. Schließlich möchte doch niemand sein Leben lang mit Bauchschmerzen leben, nur weil angeblich zu wenig Zeit ist, gesünder zu Essen.

Ich zeige dir ein paar Gründe, wieso du deine Ernährung noch heute umstellen solltest.

1. Du hast mehr Energie

Du versorgst deinen Körper mit allen wichtigen Nährstoffen und Vitaminen, wenn du gesundes Essen vorziehst. Sie liefern deinem Körper Energie und schützen ihn vor Krankheitserregern.

Du fühlst dich also fitter und voller Energie und bist ausgeglichener.

2. Du bist konzentriert und leistungsfähig

Müdigkeit am Nachmittag? Nicht immer ein Zeichen von zu wenig Schlaf. Gesundes Essen gibt dir die Energie, statt für die Verdauung aufzuwenden. So kannst du dich besser auf deine Arbeit konzentrieren, Dinge besser organisieren und mehr erledigen.

3. Gut für Haut und Haare

Unreine Haut und matte Haare können ein Zeichen für Mineralstoffmangel sein. Mit einer gesunden Lebensweise gleichst du ihn wieder aus. Dein Körper kann so dafür sorgen, dass du frisch und jugendlich aussiehst.

4. Stärkeres Selbstbewusstsein

Eine gesunde Ernährung erfordert viel Disziplin und Durchhaltevermögen. Wenn du dies allerdings aufbringst, kannst du stolz auf dich sein. Auch durch dein gesundes Aussehen und die gewonnene Energie wird dein Selbstbewusstsein steigen.

5. Du fühlst dich wohl in deinem Körper

Wenn dein Körper genug Energie hat, bist du nicht mehr so müde. Hattest du eventuell jahrelang Bauchschmerzen? Auch unter ihnen musst du nicht mehr leiden. Du fühlst dich im Allgemeinen wohler in deinem Körper.

6. Du beugst Mangelerscheinungen vor

Antriebslosigkeit, anfällig sein für Krankheiten und auch brüchige Nägel werden meist durch Vitamin-, Nähr- und Mineralstoffmangel ausgelöst.

Allerdings können Mangelerscheinungen auch durch einen kranken Magen oder Darm verursacht werden. Wenn die beiden geschwächt sind, können sie die Vitamine, Nähr‐ und Mineralstoffe nicht mehr komplett aufnehmen und dem Körper zur Verfügung stellen. Auch zu Unverträglichkeiten kann ein kranker Darm führen.

7. Seltener krank

Die Abwehrkräfte werden durch die Vitamine und Spurenelemente gestärkt, die im gesunden Essen stecken. Besonders Vitamin C und Zink. Mit gesunder Ernährung senkst du auch das Risiko an einer chronischen Krankheit zu erkranken, wie Herz- und Lebererkrankungen.

Bist du oft krank, lohnt sich eventuell eine Darmreinigung, da ihn womöglich vielen schlechte Darmbakterien bewohnen und er dadurch gereizt ist. Auch hier wirkt sich gesundes Essen positiv aus.

Oft zeigen sich die Auswirkungen von ungesunder Ernährung erst nach Jahrzehnten, weshalb es nicht als Ausrede zählt, dass du dich gerade fit und gesund fühlst.

8. Der natürliche Geschmack

Wenn du dich an den natürlichen Geschmack von gesunden und frischen Lebensmitteln wieder gewöhnst, werden dir Süßigkeiten und Fertigprodukte mit Aromen, Zusatzstoffen und Geschmacksverstärkern allein nicht mehr so gut schmecken.

Irgendwann wirst du gar keine Fertigprodukte mehr essen wollen, weil es zu unnatürlich schmeckt. Auch Süßigkeiten werden zu süß schmecken, sodass sich der Appetit darauf wesentlich verringert und man als Snack lieber einen Apfel einbaut.

9. Keine Diäten mehr

Kleine Fettpölsterchen verschwinden bei einer gesunden Lebensweise fast von allein, wenn Tiefkühlpizza, Chips und Schokolade nicht mehr deine Hauptmahlzeiten bilden. So fällt es einem viel leichter sein Kaloriendefizit zu erreichen. Auch der Jo-Jo-Effekt spielt bei einer gesunden Lebensweise keine Rolle mehr.

Auch Bewegung wird dir wesentlich leichter fallen, weil du dich fitter fühlst und voller Energie steckst. So kannst du beides verbinden und bei Bedarf sogar ein paar Kilo abnehmen.

10. Vorbildfunktion

Die Menschen um dich herum wird es sicherlich zum Nachdenken anregen, wenn du erfolgreich eine gesunde Lebensweise einhältst. Ein Teil wird sich eingestehen, dass sie auch mehr darauf achten könnten, was sie essen und wie sie es zubereiten können.

Eventuell werden sie sich Tipps bei dir holen und dich dafür bewundern, wie du die Umstellung angegangen bist und werden es dir nachmachen.

Hast du Kinder? Zeig ihnen, welche Lebensmittel gut für sie sind. Sie werden sich an den Geschmack von gesundem Essen gewöhnen und werden später selbst zu gesunden Lebensmitteln greifen.

11. Spaß an gesunder Ernährung

Wenn sich die vorherigen Punkte erst einmal gezeigt haben, wirst du verstehen was ich meine. Wenn du die Resultate deiner Ernährung siehst, wirst du noch motivierter, diese auch beizubehalten.

Schau dir doch auch bei meinem Beitrag zum Thema gemeinsames Essen an.

Beitragsbild von engin akyurt from Pixabay